Die Ausweisnummer

Gewiss weiß jeder, der einen Personalausweis besitzt, dass hier neben anderen Daten auch die Ausweisnummer zu finden ist. Doch welche Bedeutung hat sie und kann anhand dieser Ziffern ein Rückschluss auf die Identität gezogen werden? Wird die Ausweisnummer willkürlich vergeben oder sagt sie etwas über den Inhaber aus?

Die eindeutige Identifizierung anhand der Ausweisnummer

Der Personalausweis ist ein amtliches Dokument, welches eindeutig die Identität des Besitzers zeigt. Bundesbürger ab dem 16. Lebensjahr sind verpflichtet, diesen zu beantragen. Hier sind folgende Daten festgehalten:

  • Name und Adresse
  • amtliches Lichtbild
  • Gültigkeitsdauer
  • ausstellende Behörde (Einwohnermeldeamt)
  • Ausweisnummer
Die Ausweisnummer setzt sich aus verschiedenen Kennzahlen und -ziffern zusammen.

Die Ausweisnummer setzt sich aus verschiedenen Kennzahlen und -ziffern zusammen.

Die Personalprüfziffer setzt sich aus verschiedenen Zahlen zusammen. Die ersten vier stehen für die Behördenkennzahl der Meldestelle. Danach folgen fünf Ziffern, die darstellen, welche Ausweisnummer für das Dokument vergeben wurde. Dann folgt eine Prüfziffer. Der Buchstabe, welcher dann folgt zeigt, in welchem Land der Inhaber des Personalausweises wohnt. Nach zwei Leerzeichen ist das Geburtsdatum des Inhabers gedruckt, worauf wieder eine Prüfziffer folgt. Abgeschlossen wird die Ausweisprüfnummer dem Datum des Ablaufs und einer erneuten Prüfziffer.

Wie sicher ist die Ausweisnummer?

Trotz vieler Bemühungen, die vonseiten der staatlichen Stellen durchgeführt wurden, kommt es immer wieder vor, dass diese Identifizierung durch Hacker gefälscht wird. Eine 100% tige Sicherheit besteht also bisher noch nicht. Allerdings sind die vielen Bemühungen der Sicherheit erfolgreich und es wird für Fälscher immer schwieriger, sich eine fremde Identität anzueignen. Das gilt vor allen Dingen für Internetseiten, die aufgrund ihrer nicht jugendfreien Angebote auf die Korrektheit der Daten ihrer User angewiesen sind. Dabei handelt es sich zum Beispiel um pornografische Angebote.

Der neue Personalausweis wird als äußerst sicher bezeichnet

Wer heute einen neuen Ausweis beantragt, möchte sich der Sicherheit seiner Angaben gewiss sein. Das gilt nicht alleine für den Personalausweis, sondern ebenfalls für die Ausweisnummer. Auch im Reisepass sind diese Ziffern ein Beleg dafür, dass die Identifikation der betreffenden Person wirklich korrekt ist. Eine Tatsache kann man als neutraler Beobachter schon feststellen. Immer weniger Betrüger schaffen es, dass sie die Personalprüfziffer fälschen und dem Inhaber des Ausweises damit Schaden zufügen können. Den verantwortlichen Stelle ist es also gelungen, dass dieses Dokument als relativ sicher bezeichnet werden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *